Kennst du auch das Gefühl, dass da kein Gleichgewicht zwischen dir und deinem Hund herrscht? Er zeigt ein Verhalten, was du dir nicht erklären kannst? Ja , genau das kenn ich auch. Aus diesem Grund ist Dog-Qi entstanden. Ich habe schnell gemerkt, dass das eigene Mindset, die Ernährung und das Hundetraining aufeinander abgestimmt sein müssen, um Erfolge zu sehen.  Ich und mein Team zeigen Dir, wie das funktioniert. Damit Ihr, Du und Dein Hund, wieder einen entspannten Alltag habt und euch gegenseitig Energie gebt.

Über Marie:

Ich lebe mit meinen Hunden im schönen Borghorst. Schon als Kind war ich begeistert von Hunden und habe für meinen eigenen Hund sehr lange gekämpft, bis ich 2010, mit 10 Jahren, meinen eigenen Hund bekommen habe, meinen Milo.

Milo hat mich bis zu seinem letzten Tag auf all meinen Wegen begleitet und ist wahrscheinlich auch „Schuld“, dass ich Hundetrainerin geworden bin. Mit ihm habe ich lange Hundesport im Verein betrieben. Als ich Milo dann in Rente geschickt habe, kam Jimmy zu uns. Mit ihm war es nicht immer einfach und viele rieten mir ihn wieder abzugeben, aber das kam für mich nicht in Frage. Ich habe viel mit ihm gearbeitet und heute ist er ein wundervoller Begleiter. Je mehr ich gemacht habe, desto mehr Lust hatte ich auch anderen zu zeigen, wie ich arbeite und half als Assistenz-Trainerin im Verein mit.

Es blieb nicht bei der Assistenz, ich wurde Haupttrainerin im Turnierhundesport. Seit 2021 begleitet mich Maya. Auch hier wieder ein “Projekt” von mir, von dem mir viele abgeraten haben. Denn Maya ist nicht nur ein Cattle Dog, sondern auch taub. Durch ihr Handicap habe ich Einiges gelernt und wir mussten unseren eigenen Weg finden zu kommunizieren. Als dann die beiden Welpies aus dem Tierschutz gekommen sind, von denen TJ leider nicht überlebte, da beide an Parvo erkrankten wurde mein Ehrgeiz größer, Menschen zu unterstützen bei der Ernährung und Gesundheit der Hunde. Die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin habe ich zwar schon vorher gehabt und auch die Ernährung war mir schon immer wichtig, sodass ich mein Lädchen eröffnete, aber die beiden haben mir nochmal gezeigt wie wichtig es ist.

Ich bin allen so dankbar, da ich so viel von ihnen lernen durfte und immer noch darf. Die Hunde und auch Kleintiere hier bei uns sind meine Lebensenergie.

2020 beendete ich meine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und 2021 schloss ich meine Weiterbildung zur gepr. Wirtschaftsfachwirtin (IHK) ab. Ich wollte mein Hobby zum Beruf machen und begann die Trainerausbildung bei “Ziemer & Falke” und die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Paracelsus Schule. Die Ausbildung zur Hundetrainerin bei „Ziemer & Falke“ habe ich im Juni 2022 beendet. Im Dezember 2022 habe ich meinen Laden für Hundebedarf in Borghorst eröffnet.

Meine Prüfung zur Tierheilpraktikerin (VDT) habe ich 2023 bestanden.

Die gewerbsmäßige Hundeausbildung oder die Anleitung zur Ausbildung der Hunde durch den Halter ist in Deutschland seit dem 01.08.2014 genehmigungspflichtig. Diese Erlaubnis wurde mir durch die zuständige Behörde 2022 erteilt.

Weiterbildung:

  • Januar 2022: Webinar „Chinesische Heilpilze“ bei Sebastian Schreiber

  • März 2022 : Webinar „Tierakupunktur“ bei Sebastian Schreiber

  • März 2022 : Trainerseminar „Welpenschule 2.0“ bei Wibke Hagemann

  • April 2022: Webinar „Homöopathische Komplexmittel in der Tierheilkunde“ bei Conny Völkl

  • Trainerwebinar „Entspannt an lockerer Leine“ bei Wibke Hagemann

  • August 2022: Trainerwebinar „Begegnungsprobleme und Leinpöbelei“ bei Wibke Hagemann

  • Juli 2023: Webinar: Umgang mit aggressiven Hunden bei Aylin Notzon

  • September 2023: Kräuterkunde für Hunde und Pferde

  • Oktober 2023: Webinar: Ein Hundeleben ohne jährliche Impfungen – ist das möglich? bei Sabrina Lingrün